Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

Johannisbeer-Crumble-Cookies für den Knuspersommer

Dass ich eher ein Früchtchen als ein Schnittchen bin, dürfte durch meine spärlichen Schokoladenposts mittlerweile nicht mehr zu verheimlichen sein. Dabei ist es nicht so, dass ich Schokolade nicht mag. Ich esse sie sogar sehr gerne. Nur kann ich einem reifen, saftigen Bergpfirsich oder einer Schüssel voller frischer Walderdbeeren noch weniger widerstehen. Fruchtig und knusprig ist also voll mein Ding. Deswegen stehe ich auch so auf Crumbles. Am liebsten genommen mit Johannisbeeren weil sauer macht lustig.
Doch Crumble in der Tarteform kann ja jeder und daher habe ich das Ganze in Cookieform gemacht. Die Süßlinge wurden übrigens von den Herren der Finalrunde am Sonntag mit "Daumen hoch" bewertet und restlos verputzt. Ich habe allerdings den leisen Verdacht, dass sie ALLES gegessen hätten. Die großen Augen gebannt auf 22 Fußballerwadeln in der Flimmerkiste gerichtet, die nervösen Finger nach Beschäftigung suchend in Oberschenkel gekrallt, an T-shirts nestelnd oder die super knusprigen Cookies in den Mund befördernd. Doch was hätte ich auch anderes erwarten sollen? Die Cookies sind großartig - ohne Frage. Sagten alle. Aber ein Weltmeistertitel ist dann doch eine ganz andere Geschichte.



Die heutigen Johannisbeer-Crumble-Cookies sind mein Beitrag zum Knuspersommer der lieben Sarah. Bis Sonntag könnt ihr noch eure besten Sommerrezepte im Knusperstübchen einreichen und damit nicht nur Teil der großen Sommertafel werden, sondern mit etwas Glück auch eine von drei wunderhübschen Tortenplatten gewinnen.


Banner





Rezept für ca 30 Johannisbeer-Crumble-Cookies mit Limettenguss


Für die Crumble-Cookies


270 g zimmerwarme Butter
300 g Mehl
120 g Zucker
1 Eigelb
500 g rote Johannisbeeren
1 Pck Vanillezucker


Butter, Mehl, Zucker und Eigelb zu einem Mürbeteig verarbeiten. Johannisbeeren waschen, von den Rispen zupfen und mit dem Vanillezucker vermischen. Aus dem Teig ca. 2 cm große Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech leicht flachdrücken. Einen Teelöffel Johannisbeeren darauf geben und festdrücken. Etwas von dem Teig zwischen den Fingern zerkrümeln und die Streusel auf den Cookies verteilen. Bei 200°C 10 Minuten backen.

Für den Guss

3 EL Limettenfast
100 g Schmand
1 Pck Vanillezucker
1 Eiweiß

verrühren und je einen Teelöffel auf die noch heißen Cookies gießen. Erneut 10 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig sind. Die Cookies komplett auskühlen lassen, da sie noch weich aus dem Ofen kommen und erst hart werden, wenn sie erkaltet sind. Innerhalb von 1-2 Tagen verzehren. Frisch geknuspert schmecken sie am besten.




Vielen Dank für deinen Besuch und
hab eine schönen Tag,

Kommentare:

  1. Liebe Stefanie,
    Deine knsprigen Cumble Cookies sehen ja mal oberlecker aus. Kein Wunder, dass sie beim Anfeuern im Nu aufgekrümelt waren! ;) Und meine Liebe ich sach dir was, sei froh, dass du ein Früchtchen bist! Ich liebe Früchte, aber für ein gutes Stück Schoki... ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuu Mia,
      Cookies krümeln ist einfach das ultimative Mittel gegen Nervosität :)
      Hab es nett,
      Stefanie

      Löschen
  2. Liebe Stefanie,
    irgendwie wurde mein Kommentar gar nicht veröffentlicht. :( Also noch einmal. ;) Vielen lieben Dank für Dein zauberhaftes Knusperrezept. Ich bin ja großer Frucht-Cookie Fan und mit Crumble ... köstlich! Gepinnt habe ich Dich schon. DANKE!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, immer diese Technik...
      Aber jetzt hat es ja geklappt. Danke DIR, dass ich mitdabei sein darf :)
      Und da ich deine Leidenschaft für Fruchtcookies über Instagram, Facebook ect. verfolge, dachte ich mir: Machste ma Knuspercookies für den Knuspersommer.
      Herzlich,
      Stefanie

      Löschen
  3. Hallo Stefanie,
    das ist ein wirklich tolles Knusperrezept! Schöne Fotos, leckere Cookies! Gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße von Lixie

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen echt lecker aus!
    Gruß Ina
    http://inaisst.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. mhmm sehen die gut aus <3 wie sind grad so süchtig nach roten johannisbeeren!
    x
    laura&nora

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!